Suche
Enlish version ... Deutsche Version ...

1. Gibt es Erfahrungen/Referenzen zur Haltbarkeit des ASA Kompressors?

Wie allgemein gültig ist auch bei den ASA Kompressoren die Dauerhaltbarkeit von der Belastung abhängig. Dabei muß auch zwischen quasistatischen Belastungen mir geringen Drehzahländerungen und Anwendungen mit dynamischer Belastung unerschieden werden. Beim zigfachen Einsatz im Prüfstandsbereich, wie auch im harten Renneinsatz, hat unsere Technologie bewiesen diesen Anforderung erfolgreich gewachsen zu sein. Auch der Einsatz bei diversen OEM Projekten bestätigt die Langlebigkeit.

2. Wie kann der ASA Kompressor angetrieben werden?

Schnittstelle ist die Eingangswelle des Kompressors, wie auf dem Datenblatt "Kompressorantrieb" ersichtlich. Wir empfehlen ein Riemenantrieb mit PK Profil zur Dämpfung von Schwingungen und Ausgleichen der Positions- und Winkelfehler. Möglich sind aber selbstverständlich andere Antriebe.

3. Braucht der ASA Kompressor eine eigene Ölversorgung?

Ja. Beim Einsatz an Verbrennungsmotoren wird z. B. die Ölversorgung des Kompressors als Nebenstromkreislauf ausgeführt.

4. Wie reagiert der ASA Kompressor auf große Winkelgeschleunigungen im Antrieb und Drehschwingungen?

Der Antrieb des ASA Kompressors ist auf diese Merkmale genau zu untersuchen, da diese zu Schwingungen der Kompressorbauteile führen kann. Dies kann zu Schäden führen. Die auftretenden Beschleunigungen, verursacht durch Drehungleichförmigkeit des Motors, äußere Einflüße, Gangwechsel und/oder Schalten des Kompressors, müssen bekannt sein.

5. Wie finde ich den richtigen Kompressor für meine Anwendung?

Durch die Eintragung der Betriebskennlinie Ihrer Anwendung in das Verdichtkennfeld können Sie eine erste Abschätzung treffen. Da aber viele Paramater das Ergebnis beinflussen kann letzendlich erst der praktische Versuch verbindliche Kriterien schaffen.

6. Kann für meinen Anwendungsfall ein eigener Verdichter gebaut werden?

In Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickelt ASA perfekt zugeschnittene Geräte für Kundenanwendungen. Ein gutes Beispiel hierfür kannder ASA Pimax herangezogen werden, welcher einstufig Druckverhältnisse von 1:4 in einer Prüfstandsanwendung realisiert.

7. Kann der ASA Verdichter als zweite Verdichterstufe in einer Reihenschaltung arbeiten?

Die dabei auftretenden Belastungen sind hoch. Es gibt für diesen Aufgabenstellung mehrere erfolgreiche Projekte wo dies erfolgreich umgesetzt wurde. Hier wurden Druckverhältnisse von Pi = 1:7 erfolgreich umgesetzt.

8. Kann die Luftmasse mit Drosseln in der Saug- und/oder Druckleitung eingestellt werden?

Alle ASA Kompressoren sind bauartbedingt in der Lage in der Saugleitung gedrosselt zu werden. Die Drosselung der Druckleitung führt nach dem Verlassen des stabilen Betriebsbereichs zum Pumpen des Verdichters. Das ist systematisch bei allen Radialverdichtern und muß regeltechnisch verhindert werden um den Verdichter nicht zu beschädigen.

9. Welche Wirkungsgrade können erreicht werden?

Radialverdichter haben funktionsbedingt große maximale Wirkungsgrade von bis zu 85% isentrop. In Kombination mit den ASA Getrieben entstehen große Systemwirkungsgrade die sich positiv auf die Energiebilanz der Gesamtkonstruktion auswirken.

 

 


News